Stosswellentherapie (ESWT)

Stosswellentherapie (ESWT)

Die Stoßwellentherapie wird in der Orthopädie zur Behandlung von Störungen oberflächennahen Gewebes verwendet. Durch niederenergetische Stoßwellen geringer Intensität und Eindringtiefe werden körpereigene, schmerzstillende Substanzen ausgeschüttet. Diese fördern die Regeneration von geschädigtem Gewebe und mobilisieren Kalkablagerungen, die in der Folge abgebaut werden. Besonderes wirksam ist diese Methode gegen Beschwerden wie die Kalkschulter, den Fersensporn, den „Tennisellenbogen“ oder auch gegen Beschwerden an der Achillessehne.